Bückeburg, 19.10.2019, von Manuel Laeuffer

Konvoi in blau-weiß

Fahren und Führen von Verbänden – dazu trafen sich am vergangenen Samstag insgesamt 40 Helferinnen und Helfer aus allen drei THW Ortsverbänden des Landkreises Schaumburg.

Im Vorfeld ist dazu von den Ortsverbänden Rinteln, Bückeburg und Stadthagen eine ca. 200 km lange Route sowie ein Ablaufplan ausgearbeitet worden, mit freundlicher Genehmigung der THW Regionalstelle Hannover. 

Morgens um 7 Uhr trafen sich die sechs Teilnehmer aus Bückeburg, um gemeinsam zum Startpunkt im Ortsverband Rinteln zu fahren.

Um 8 Uhr wurde mit einem gemeinsamen Frühstück gestartet und anschließend wurde eine Kolonne gebildet, mit entsprechenden Flaggen versehen und eine Abfahrkontrolle bei allen Fahrzeugen durchgeführt.

Dann setze sich der Konvoi, bestehend aus mehreren Mannschaftstransportwagen (MTW) und verschiedensten LKW mit und ohne Anhänger in Bewegung. Es ging über Autobahn, Land - und Kreisstraßen, aber auch durch viele Ortschaften mit engem Straßenverlauf. Vor allem von den Fahrern der Klassen C und CE wurde hier besondere Aufmerksamkeit gefordert. Während zwei geplanten Stopps, auch  „technische Halte“ genannt, wurden die Fahrer getauscht und die Fahrzeuge und Anhänger einem Technikcheck unterzogen.

Die Zugtrupps aus Rinteln und Stadthagen konnten zudem abwechselnd das Führen eines Verbandes üben.

Am Nachmittag erreichten die Fahrzeuge den Ortsverband Stadthagen. Dort wurde für alle eine kleine Stärkung gereicht und zum Abschluss gab es eine kleine Gesprächsrunde, bei der die Teilnehmer ihre gesammelten Erfahrungen untereinander austauschen konnten.

 

Ein insgesamt wirklich gelungener Tag, bei dem auch wir viel Spaß hatten.

Danke, dass wir dabei sein durften.

 

Was ist ein Verband im Straßenverkehr und wie verhalte ich mich richtig?

Ein geschlossener Verband ist das Bewegen mehrerer Verkehrsteilnehmer einer Kolonne im öffentlichen Verkehrsraum.

Bei Fahrten eines solchen Verbandes gelten besondere Bestimmungen und Verhaltensregeln für alle Verkehrsteilnehmer.

So sind alle Fahrzeuge in Fahrtrichtung vorne links mit einer blauen Flagge, das letzte Fahrzeug an gleicher Stelle mit einer grünen Flagge gekennzeichnet.

Fahrzeuge mit erhöhtem Gefahrenpotenzial sind rot, defekte Fahrzeuge in der Kolonne mit einer gelben Flagge markiert. Zudem fahren alle Fahrzeuge ständig mit eingeschaltetem Abblendlicht und blauem Blinklicht.

Ein solcher Verband hat in bestimmten Situationen Vorfahrtsrecht. Fährt das Führungsfahrzeug beispielsweise bei grün in eine Kreuzung ein, folgen alle anderen Fahrzeuge, auch wenn die Ampel zwischenzeitlich auf rot umschaltet. Geschlossene Verbände müssen, wenn ihre Länge dies erfordert, in angemessenen Abständen Zwischenräume für den übrigen Verkehr frei lassen.

Geschlossen ist ein Verband, wenn er für andere Verkehrsteilnehmer als solcher deutlich erkennbar ist. Eine Kolonne von Fahrzeugen gilt verkehrsrechtlich als ein Fahrzeug.

An anderen Stellen dürfen die übrigen Verkehrsteilnehmer ihn nicht unterbrechen.
 
 

 

 Foto: S.Schmidt / THW Rinteln, M. Hesseling / THW Bückeburg


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP