Bückeburg, 01.05.2021, von M. Waltemathe

"M"- wie Mannschaftstransportwagen

In jedem Ortsverband des THW gibt es dieses Fahrzeug.

Mein Name ist MTW. Genauer gesagt MTW Zugtrupp.

Ich bin ein Fahrzeug des technischen Hilfswerkes in Bückeburg. MTW bedeutet Mannschaftstransportwagen. Das kann ich auch sehr gut. Helfer transportieren. Insgesamt 8 Leute plus Fahrer haben problemlos Platz. Aber das ist in Bückeburg gar nicht meine Hauptaufgabe. Ich wurde nämlich für einen bestimmten Zweck ausgestattet.

Positioniert wurde ich im Zugtrupp. Der Zugtrupp ist im Einsatzfall die zentrale Anlaufstelle für alle Einsatzkräfte. Damit die Koordination und die Geschehnisse dokumentiert werden können, beinhaltet der Mannschafts- Arbeitsraum viel technisches Equipment. Zum Beispiel Laptop, Drucker, Bildschirm sowie Ausstattung zur Darstellung der Einsatzlage. Bei Bedarf kann mittig der Sitzreihen ein Tisch heruntergeklappt werden. Die Hochdach-Bauart ermöglicht auch bequemes arbeiten im Stehen.

Funktechnik ist auch verbaut. Und zwar ein 4m Digitalfunkgerät vorn mit einer zweiten Sprechstelle hinten. Dazu kommen noch 4 Handfunkgeräte 2m.

Für die Einsatzfahrt und zur Sicherung der Einsatzstelle habe ich auch einen Blaulichtbalken verbaut. Frontblitzer sowie Martinshorn können zusätzlich aktiviert werden.

Des Weiteren befindet sich in meinem Heck Ausrüstung für die erste Sicherung und Erkundung einer Einsatzstelle. Daneben ist noch Platz für weiteres kleines Material, wenn bei Bedarf welches transportiert werden muss. Durch das verbaute modulare Regalsystem wird der Stauraum optimal ausgenutzt.  Dieses Regal kann auch schnell komplett ausgebaut werden, falls mal mehr Platzangebot notwendig ist.

Das Mitführen eines Anhängers ist natürlich auch kein Problem.

In meinen nunmehr 11 Jahren beim THW Bückeburg habe ich schon einiges erlebt.

Nicht nur Einsätze, sondern auch Übungen und technische Hilfeleistungen bleiben da in Erinnerung. Auch auf einigen Öffentlichkeitsveranstaltungen war ich präsent. Im besonders ereignisreichen Jahr 2018 waren es nicht nur Brände, sondern auch Gebäudeeinstürze oder Sprengungen, wo ich mit dabei war. Damit die Mitglieder des Zugtrupps nicht immer der Witterung schutzlos ausgeliefert sind, wenn sie sich seitlich des Renault Masters aufhalten, wurde mir vor ein paar Jahren eine Markise montiert. Für den längeren Standbetrieb wurde werkseitig eine Frischluft An- und Absaugung installiert. Eine Standheizung sorgt für mehr Komfort im Winter.

Dank des Automatikgetriebes bringe ich die Helfer komfortabel von A nach B. 145 PS sind auch sehr hilfreich, wenn`s mal schnell gehen muss.

Einen „kleinen Bruder“ habe ich im Ortsverband auch stehen. Er nennt sich MTW OV, und ist für Belange des Ortsverbandes nutzbar. Überwiegend transportiert er Jugendliche und Material. Er macht Versorgungsfahrten und begleitet Ausbildungsveranstaltungen. Gerne nimmt er auch an Kraftfahrerweiterbildungen teil.

Wir sind nur ein kleiner Teil des Fuhrparks im Ortsverbandes Bückeburg. LKW, Anhänger, Trailer, Netzersatzanlagen leisten uns auf dem Liegenschaftshof Gesellschaft. Die Nutzungsdauer von THW-Fahrzeugen beträgt für LKW ca. 25 Jahre, für PKW und Kleinfahrzeuge ca. 20 Jahre.

 

Text / Foto: M. Waltemathe


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP