Hameln, 17.05.2019, von Manuel Laeuffer

OV - übergreifende Zusammenarbeit

Auf Anfrage des Ortsverband Hameln unterstützte unser Technischer Berater für Hochwasserschutz & Deichverteidigung Manuel Laeuffer eine Stationsausbildung für die Kreisfeuerwehrbereitschaft West des Landkreises Hameln-Pyrmont.

Am vergangenen Freitag kamen insgesamt rund 140 Feuerwehrleute auf dem Gelände Wouldham Park, dem ehemaligen Wasserübungsplatz der britischen Armee in Hameln zusammen, um an einer Ausbildung für Deichverteidigung teilzunehmen. Nachdem die Hundertschaft zugweise angetreten  und in kleinere Gruppen an die einzelnen Stationen weitergereicht wurde, gab es kurze Unterweisungen in die Themen Sandsack befüllen und transportieren, Anlegen einer Quellkade, Erhöhung von Deichen mittels Aufkadung und Deichsicherung durch Bau einer Auflast.            

Die Einsatzleitung der Bereitschaft bekam außerdem den Auftrag eine Marschroute für die Kolonne vom Wasserübungsplatz an ein fiktives Hochwassergebiet an der Elbe zu erstellen und einen Schichtplan für den Personaleinsatz auf einem Sandsackfüllplatz im 24 Stundenbetrieb über 3 Tage auszuarbeiten.

Die Gruppen begannen mit dem Befüllen der Sandsäcke und bereiteten den Transport auf Europaletten vor. Anschließend konnten die Teams nacheinander die 3 Stationen mit Sandsackverbau besetzen und aktiv Deichsicherungsmaßnahmen üben. Dabei wurde auf die verschiedenen Anwendungsbereiche, die Verlegetechnik und die besondere Stabilität der einzelnen Maßnahmen aufmerksam gemacht. Während der gesamten Ausbildung wurde die sanitätsdienstliche Absicherung durch den Kreisverband Weserbergland des Deutschen Roten Kreuz gewährleistet.

Zum Abschluss der Ausbildung wurde durch die Verpflegungsgruppe der Feuerwehr leckere Currywurst für alle Beteiligten gereicht, die den Ausbildungsabend bei vielen netten Gesprächen abrundete.

Vielen Dank, dass wir dabei sein durften.

 

Fotos: Manuel Laeuffer

 

 

 



Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP