Bückeburg, 24.02.2016, von Schaumburger Wochenblatt

Bürgermeister Brombach verleiht Ehrenamtskarten 2016

"Das ist keine Bezahlung ihrer Leistungen. Aber es ist ein kleines Dankeschön für das, was sie seit langen Jahren für die Allgemeinheit leisten", so das Stadtoberhaupt.

Die Inhaber der Karten erhalten in Schaumburg und in einigen Teilen Niedersachsens sowie Bremens Vergünstigungen oder manchmal kostenlosen Eintritt in verschiedenen Einrichtungen, wie beispielsweise Museen, Bädern oder Ausstellungen.

Die Ehrenamtskarte wird für drei Jahre verliehen. Auf Antrag der Vereine kann die Karte neu vergeben werden. Ehrenamtliche Arbeit kann durchaus eine Belastung sein, räumte Brombach ein. "Es kostet viel Zeit, ist manchmal ein Risiko und bedeutet auch oft Verzicht. Aber es gibt einem auch ein Wohlgefühl und schenkt einem Zufriedenheit."

Mit der Karte wolle man "etwas zurückgeben". Auf Antrag des THW Ortsverband Bückeburg haben folgende Personen ihre erste Ehrenamtskarte erhalten:

Inga Müller, Jasmin Quotschalla, Karin Reese. Ebenfalls seine erste Karte erhielt Carsten Thiele auf Antrag des Museumsvereins Bückeburg.

Die zweite Ehrenamtskarte (THW) ging an Alexander Bartsch, Michaela Hesseling, Reinhard Faudt, Adrian Fründt, Ronny Hägele, Bernd Hesseling, Ralf Kater, Julian Kröger, Iris Pfohl, Stefan Quotschalla und Horst Thiem.

Ingo Waltemathe (THW) bekam seine dritte Ehrenamtskarte für sein freiwilliges Engagement.

Foto: sk


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP